Möbel Wachendorf wurde an Roller verkauft

Ursprünglich unspektakulär, doch seit Mitte Juli konkret: Möbel Wachendorf Euskirchen wurde an den Möbeldiscounter Roller verkauft. Am 1. September wird auf dem 10.000 qm großen Standort eine Roller-Filiale eröffnet.

Der Wachendorf-Inhaber Rolf-Rainer Brinkmann (66) wollte eigentlich nur die Immobilie veräußern, wobei das Möbelgeschäft weiterhin von der gleichen Crew geführt werden sollte wie bisher. Im vergangenen Jahr wurde renoviert und modernisiert. Dann erfuhr Roller vom bevorstehenden Verkauf und unterbreitete ein Angebot, das Wachendorf schlicht überzeugte. So wurde der Kauf noch vor Beginn des neuen Geschäftsjahres (Stichtag 01. Oktober) in trockene Tücher gebracht.
Der derzeitige Geschäftsführer von Wachendorf, Frank Zdiarstek (46), betont, dass der Vorgang reibungslos zur Zufriedenheit aller Beteiligten vonstatten ging. Neben dem Mitarbeiterstamm, der komplett übernommen wird, bleiben auch die Speditionspartner im Boot.
Frank Zdiarstek, der seit 16 Jahren im Hause Wachendorf tätig ist, die letzten elf Jahre als Geschäftsführer, wird noch für Ordnung während der Übergangsphase sorgen, danach wird er das Unternehmen verlassen.
Roller will noch im August den 100. Markt eröffnen, um die Rangliste der Möbeldiscounter, vor SB-Möbel Boss mit 91 und Poco-Domäne mit derzeit 90 Standorten, anzuführen.
Veröffentlicht in: News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.